Die Meinung „unserer“ Kunden ist uns wichtig und sehr viel wert! Hier einige Auszüge aus Briefen und E-Mails, über die wir uns sehr gefreut haben.

Das BIKE Junior Team finden wir eine tolle Initiative von Euch; und professionell aufgezogen. Nur so werden wohl langfristig Spitzentalente behutsam ganz nach oben zu führen sein. Viel Glück bei dieser Aufgabe! (habe ich das jetzt schön staatstragend formuliert!?).

Schöne Grüsse
Ronald (30.01.04)

Hi ihr beiden,
noch mal vielen Dank, dass ihr euch so viel Mühe macht. Die Sachen sind echt genial!!!
Ich fand es super euch wieder zu sehen und vor allem die anderen aus dem Team, weil ich doch einigen Namen kein Gesicht zuordnen konnte.
wir sehen uns.... Liebe Grüße, Male (09.02.04)

„...Ich wollte mich jedenfalls noch mal herzlich bei Euch bedanken, dass Ihr Euch so viel Zeit für uns genommen habt. Wir waren wirklich begeistert von dem Tag bei Euch und überrascht, was man beim Training so alles falsch machen kann und was es alles zu bedenken gibt, um ein Training vernünftig zu planen...“

Gerd Munding, Triathlet

 

„...Ich möchte mich bei Euch für die großartige Unterstützung bedanken. Mein großer Traum ist in Erfüllung gegangen. Beim Ironman Switzerland habe ich das erste Mal auf dem Treppchen gestanden, in meiner Altersklasse wurde ich zweiter. Mein Ziel ist erreicht. Die Quali. Für Hawai. Vielen Dank...“

Marko Glassner, Triathlet

 

"BMW Motorsport startete im Herbst 2000 das Projekt „Fit for Pole“. Das Ziel dieses Projektes sollte sein, nicht nur den BMW Formel 1 Wagen und die Rennfahrer, sondern auch BMW Motorsport-Mitarbeiter „Fit for Pole“ zu machen.
...Die Kombination aus Theorie und Praxis hat sich im Rahmen dieses Seminarkonzeptes als sinnvoll erwiesen. Die nötige Wissensvermittlung und der praktische Bewegungsteil in spielerischer Form in kleinen Gruppen machten den Teilnehmern nicht nur viel Spaß, sondern gaben eine gezielte Handlungsanleitung für ein folgendes eigenverantwortliches selbständiges Training. So gaben ein Jahr später bei einer Befragung 53% der Teilnehmer an, dass sie noch immer 2-3 Mal die Woche laufen. 60%, dass sie ihre Ernährung umgestellt haben und alle Teilnehmer wären dafür, auch andere BMW-Mitarbeiter „Fit for Pole“ zu machen.
So werden in Anlehnung an dieses Projekt in diesem Jahr erste Seminare auch in anderen Abteilungen statt finden....“

Dr. Mario Theissen
BMW Motorsport, zur Seminarreihe “Fit for Pole” (2000/2001)

 

Hallo Herr Becker,
Danke für Ihre freundlichen Zeilen! Ein Kompliment geht aber unbedingt zuerst an Ihre Adresse: Alle am Camp beteiligten, mit denen ich sprach - von Stefan Sahm, Daniel Hespeler, dem T-Mobile Mitarbeiterkind Benedikt Wannemacher über Regina Marunde bis hin zu Christoph Listmann - waren sich einig darüber, dass Sie einen tollen Job gemacht haben! In diesem Sinne: Auf ein Neues im nächsten Jahr!
Herzliche Grüße zurück,
Michael Forst, T-Mobile


Heute hatte ich schon Anrufe von Eltern, die sich nochmals bedankt haben. Auch der Coca Cola Junge hat mir drei (!) sms geschickt, dass er das nie vergessen wird, tausend dank, er kommt wieder, will trainieren, ein besseres rad haben usw. ... der muss komplett glücklich gewesen sein, hätte ich nicht gedacht...gut erzogen!

Michael Listmann, Bike-Redaktion


Hallo Listi!
Da ich nicht mehr dazu gekommen bin, mich von Dir zu verabschieden, hab ich mir gedacht, ich mach es auf diesem Weg. Ich fand das Camp echt spitze! Ihr habt euch wirklich bemüht, trotz des schlechten Wetters ein super Programm hinzubekommen. Mit den netten Mädels, Jungs und natürlich den Profis, machte mir das Biken auch bei Regen viel Spaß. Ich hab sicherlich einiges im technischen Bereich dazugelernt. Toll fand ich die Theoriestunden mit Erik, wo ich übers richtige Training viel erfahren hab und die Vorträge über Sponsorensuche und Pressearbeit von Dir. Auch das Fußballspielen als Alternativprogramm fand ich lustig. Bei den Profis war ich sehr positiv überrascht, dass diese so locker sind und wir mit ihnen so viel zu lachen hatten. Ich hoffe, das XC-Camp findet nächstes Jahr wieder statt, da ich auf jeden Fall, soweit es terminlich möglich ist, wieder dabei sein möchte.

Liebe Grüße aus Österreich
Marlis Puschacher


Hallo und viele Grüße aus dem Kreis Borken!
Nach dem aufregenden und spannenden Wochenende möchte ich mich auf diesem Wege für die tolle Organisation und die fantastische Versorgung der Teilnehmer des Crosscountry Camps bedanken. Mein Sohn hat uns die ganze Rückfahrt davon vorgeschwärmt, dass einfach alles "nur spitze" gewesen ist. Selbst der Regen hatte der guten Laune und der Freude am Biken kaum etwas anhaben können. Er hätte die Berge am liebsten mit in seinen Koffer gepackt! Also nochmals vielen vielen Dank für alles und natürlich an alle, die so ein Wochenende überhaupt erst ermöglicht haben! Falls im nächsten Jahr etwas ähnliches geplant werden sollte, Florian wäre gern wieder dabei!
Mit freundlichen Grüßen
Karin Wiesweg


07.10.2003
Hi Listi,
ich fand dieses Wochenende voll klasse!!! Habe viel in den paar Tagen dazu gelernt. Besonders hat mir die Theorie am Abend gefallen. Ich würde gerne wieder an einem Racecamp von Euch teilnehmen.
Servus Sandy


Hi Erik,
wollte mich noch mal bei dir melden, um dir zu sagen, dass mir das Wochenende mit den Kids und der Truppe wirklich viel Spaß gemacht hat. Schade, dass ich nicht in Nals dabei sein kann, hätte ich auch gerne gemacht. Grundsätzlich wollte ich Dir sagen, dass ich jederzeit bereit bin für derartige Aktionen, wenn es meine Zeit erlaubt.
Bis dann und viele Grüße aus der Pfalz,
Carsten


Hallo Erik,
herzlichen Dank für Deine Antwort und Deinen Rat! Ich habe ihn soweit befolgt (bin am Mi. nur 45 min locker; und am Do. 55 Minuten "eher locker" gelaufen - letzteres war wahrscheinlich trotzdem zu schnell) und bin am Sonntag - trotz allem (Trainingsausfall, Infekt ...) meine persönliche Bestzeit gelaufen: 3:16:50. Auch Antje ist mit ihrem Ergebnis total zufrieden: Sie blieb erstmals unter vier Stunden (3:59:58). Soviel in aller Kürze!

Liebe Grüße aus Wunsiedel,
Dein Martin


Lieber Erik!
Danke für deine Antwort. In Berlin ging es uns sehr gut. Martin hat sein Ziel 3:15 zu laufen nur um eine Minute verfehlt und das bei dem Leiden, das er vorher hatte. Er hat dich ja auch kontaktiert. Ich bin mit 3:59 unter der Vier-Stunden-Marke geblieben. Mehr wollte ich auch nicht und bin glücklich und zufrieden. Ein super Erlebnis und ein schöner Lauf. Schreibst du mir einen Plan für die nächsten Wochen?! Danke. Ich werde demnächst im Institut wegen einem Termin anrufen. Vermutlich zweite Novemberwoche zum Test.

Liebe Grüße und bis demnächst.
Antje


Hallo Herr Becker,
danke für die vielen guten Tipps zum Marathon. Es ging wirklich sehr gut in Berlin. Ich erreichte meine Traumzeit von 4:02 Stunden. Es war erst ab etwa km 39 ziemlich hart, aber da waren es ja nur noch 3 km. Das Publikum in Berlin trägt einem ja förmlich ins Ziel. Das Tollste war, durch das Brandenburger Tor zu laufen kurz vor dem Ziel. Der einzige Nachteil an Berlin sind diese Massen an Leuten und die damit verbundenen weiten Wege. Trotzdem war dieser Marathon ein Highlight meines Läuferlebens.

Viele Grüße
Gertraud Gietl


Hallo Herr Becker,
dank Ihres guten Trainingsplans habe ich den Berlin-Marathon mit einer Zeit von 3:52 Stunden gut überstanden. Ich bin mit einem Durchschnittspuls von 160 durchgelaufen Mit meiner Zeit und meinen Wohlbefinden bin ich bestens zufrieden. Sollte ich noch mal so einen Lauf in Angriff nehmen, werde ich mich gerne wieder an Sie wenden. Nochmals Danke für Ihre Bemühungen.

Gruß Anita Obermeier


Hallo Erik,
mein Trainingsplan für den Mitteltriathlon läuft diese Woche aus. War übrigens ein super Wettkampf am Sonntag in Erlangen. Trotz der großen Hitze ist alles gut gelaufen (Endzeit 5 Std. 10 min) und ich bin total zufrieden. Somit würde nächste Woche dann das Training für den Marathon beginnen.

Gruß Bianca


Moign Moign,
wollte nur kurz Bescheid geben: Es hat geklappt bei mir, Zielzeit 12:08 Ich war kraftmässig gut drauf, hab beim Radfahren nicht überzockt. Vielen Dank an dieser Stelle für Deine Hilfe und Unterstützung!!! Ohne Dich und Deinen Trainingsplan hätte ich das Ganze mit Sicherheit nicht so "gut" geschafft!!!

Die besten Wünsche und Grüße an Dich
Alexander Polster


Hallo Erik,

Thomas hat alle Etappen deutlich vor dem Besenwagen beendet. Zeitlimit war nie ein Thema. Auf den flacheren Etappen war er mit einem 36-er Schnitt unterwegs. Die waren teilweise bis zu 130 Kilometer lang. Der Thomas war sehr zufrieden mit seiner Leistung und einige andere haben auch ganz schön geguckt.
Danke noch mal für Deine wie gewohnt sehr professionelle Arbeit.

M. M.


Hallo Erik,

ist zwar nur ein Zwischenlob, aber richtig angebracht. Thomas fährt bis jetzt richtig gut bei der D-Tour. Den Besenwagen hat er bisher immer nur am Start gesehen. Bei der längsten Etappe von 131 Kilometer ist er heute einen 36-er Schnitt gefahren. Insgesamt ist er jeden Tag besser geworden. Morgen ist nun die Etappe auf den Feldberg. Wenn er die noch schafft, haben wir viel mehr erreicht als geplant. Er ist absolut begeistert von der professionellen Betreuung durch das IPD. Er ruft jeden Abend an und lobt die Arbeit in der relativ kurzen Vorbereitungszeit. Seine Meinung ist, dass er seinen augenblicklichen Leistungsstand vor allem Eurer und meiner Arbeit zu verdanken hat.
Einige Bekannte die ihn vorher noch belächelt haben, sagen jetzt gar nix mehr oder machen lange Gesichter. Jetzt hoffe ich mal, dass er den Hammer morgen auch schafft. Der Werner will übrigens nächstes Jahr auch D-Tour fahren. Er hat schon gefragt, ob wir im da helfen können.

Viele Grüße nach Regensburg
Manfred


Hallo Erik,
vielen Dank für Deine Arbeit. Die Jungs werden bestimmt viel Freude haben ! Übrigens die Bilanz von run & bike am Minimarathon: 2 mal 1. Platz, 2 mal 2. Platz und 1 mal 3. Platz, insgesamt 23(! ) Schüler und Jugendliche waren aus Kelheim dabei!

Viele Grüße
Toni


Hallo Erik,
danke für die Trainingspläne, die haben sich bezahlt gemacht. Ich bin jetzt Ostbayerischer Vizemeister der Junioren.

Valentin Melcher


Hallo Herr Becker,
bin vor einer Woche in Teublitz die 10 km in exakt 44 min. gelaufen. Ich glaube, dass ich mit dieser Zeit mehr als zufrieden sein kann; zudem war es sehr schwül. In vier Wochen ist es in Regensburg so weit und dort werde ich dann mein Bestes geben.

Mit sportlichen Grüssen
Josef R.


Hallo Herr Becker
Mein Fazit: Ich bin absolut zufrieden mit dem Wettkampf. Es ist viel besser gelaufen, als ich dachte. Mit meinem Knie hatte praktisch auch keine Probleme. Der Wettkampf hat mir ziemlich Spaß gemacht, auch wenn der zweite Halbmarathon etwas mühsam war. Mit den Problemen beim Laufen hatte ich ja gerechnet, da die Laufeinheiten im Training wegen der Knieprobleme vorsichtig dosiert waren. Ohne die gute Vorbereitung mit Ihrem super Trainingsplan wäre das ganze sicher nicht so toll über die Bühne gegangen, besonders wenn man bedenkt, dass von den 136 Startern nur 98 ins Ziel kamen. Deshalb noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Nächste Saison ist auch schon wieder ein neues Ziel geplant: Wahrscheinlich Roth oder Frankfurt. Und da möchte ich versuchen, den Marathon in 4 Stunden zu laufen und insgesamt unter 11 Stunden zu bleiben. Gerne würde ich wieder nach Plan trainieren.
mit freundlichen Grüßen,
M. K.


Hallo Erik,

auch auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Dir bedanken, dass Du Dir die Zeit für mich genommen hast. Mir hat es sehr viel gegeben und ich würde mich freuen, wenn wir in der nächsten Zeit zusammen arbeiten könnten! Start: sofort!

Wünsche Dir einen schönen Tag!
Lieben Gruß!
Ute M.


Hallo Herr Becker,

Gestern bin ich beim Vilsbiburger Sprinttriathlon gestartet. Dabei ist es, was das Schwimmen und Radfahren anbelangt, ziemlich gut gelaufen. Ich hab sogar einem Vereinskollegen beim Radfahren ca. 1 Minute abgenommen, der Mitte Juni über 20 km noch über 3 Minuten vor mir lag. Deshalb haben mich meine Vereinskollegen aus Triftern gebeten, beim Landesliga-Kurztriathlon (1,5/43/10) in Vohenstrauss kommenden Sonntag zu starten, da dort zumindest theoretische Chancen zum Aufstieg in die Bayernliga bestehen. Mit dem aktuellen Plan bin mehr ich als zufrieden.

Viele Grüße,
Max K.


Hallo Erik,
ich wollte mich für Deinen Trainingsplan diese Saison bedanken; es hat super geklappt und ich war auf den Punkt genau schon bei der EM recht fit und super drauf beim Transalp; leider hab ich einen Magen-Darmvirus auf der Mitte von Transalp bekommen, so dass wir am letzten Tag doch noch das Leader Jersey abgeben mussten, weil ich zwei Tage nix essen konnte und dementsprechend abgebaut hab; aber meine Form die ersten vier Etappen war super (wie die letzten zwei Jahre nicht mehr).Ich freu mich auf nächste Saison und hoffe, ich kann da noch mal eins draufsetzen.

Ganz viele Grüße
K.


Hallo Erik
hiermit möchte ich mich noch mal für den Trainingsplan bedanken! Bis jetzt war ich mit Deinem Trainingsplan voll zufrieden wie man auch an den Ergebnissen sehen kann! Ich freu mich schon auf St. Englmar wenn Du zum Rennen kommst!

Viele Grüße!
M. Stieglbauer
P.S. Ich bin schon ganz heiß auf mein Heimrennen!!!!!


Guten Tag Herr Becker,
Ich habe den ausgefüllten Trainingsplan ebenfalls beigefügt, denn zwischenzeitlich sind vier Wochen vergangen, seitdem Sie mir trainingsmüßig zur Seite stehen. An dieser Stelle möchte ich betonen, wie froh ich bin, dass Sie mir helfen, auch wenn ich kein Hochleistungssportler mehr werden kann und darüber hinaus auch nicht zu erwarten ist, dass ich noch Höchstleistungen erreiche.
Ich möchte aber nicht nur trainieren, um zu trainieren, sondern auch, um meine Leistungen zu verbessern. Außerdem soll es ja auch Spaß machen. Wenn Sie sich dennoch Zeit für mich nehmen und mir helfen, finde ich dies sehr bemerkenswert.

Also dafür besten Dank.
Friedrich Eisner


Hallo Leute,
der Trainingsplan für den München Marathon war ein Erfolg. Habe in 3h26 gefinisht. auf der zweiten Streckenhälfte hatte ich etwas Probleme mit der Verpflegung. Die Bananen haben mir absolut nicht geschmeckt. Die Energie hat mir gefehlt. Daher bin ich langsamer gelaufen. War aber sehr zufrieden, da ich meine Hamburg-Zeit um 10 Minuten unterboten habe. Bereite mich derzeit wieder auf Hamburg vor. Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Leistungsdiagnose ??

Viele Grüße
Bernd Griesinger


Hallo Erik,
nachdem wir nun schon die ersten (positiven!) Erfahrungen mit dem Trainingsplan gesammelt haben, wollten wir uns mal kurz melden. Das "Training" macht Spaß, ist abwechslungsreich und scheint von der Belastung (körperlich & zeitlich) für uns beide gut zu passen.

Manfred Munk

PS: Mein eigenes Training läuft super, an meinem Hausberg habe ich im Rahmen eines G 1B-Trainings meine Bestzeit aus dem letzten Sommer unterboten. War gleich nach der Ruhewoche nach Trainingslager. Da wollte ich am ersten Berg mal testen wie lange es läuft. Dass es bis ganz nach oben gut ging, hat mich doch überrascht. Auch die 6-Stunden-Einheiten gehen gut. Da bin ich gestern eine gefahren. Jetzt hoffe ich mal, dass dieses Jahr zumindest etwas Glück zum guten Training und zum sehr guten Trainer dazukommt!!!!!


Hallo Erik,
ich möchte dir kurz vom gestrigen Marathon in München berichten. Start war um 9 Uhr. Zu Beginn waren die Temperaturen noch angenehm, aber nach einer guten Stunde wurde es für mich schon fast zu warm zum Laufen. Ab Kilometer 30 bekam ich leichte Schmerzen auf dem linken Spann, die immer beim Abrollen des Fußes kamen. Von daher bin ich mit 2:57 Stunden für den ersten Marathon schon zufrieden.
Jetzt werde ich zwei Wochen die Beine hochlegen und regenerieren. In dieser Zeit mache ich mir meine Gedanken wie (ob) es in der nächsten Saison weitergeht. Fest steht, dass ich auf alle Fälle weniger Zeit zur Verfügung haben werde. Wenn du mich davon überzeugen kannst, dass trotzdem eine Leistungssteigerung drin sein kann, könnte ich mir vorstellen noch mal dranzuklotzen. Da müssen wir dann mal in aller Ruhe drüber reden wenn ich genaueres über mein Zeitbudget weiß, okay?

Gruß
Michael Dhom


hallo erik
möchte mich wieder bei dir melden wegen eines neuen trainingsplanes. habe bisher so trainiert, wie du es mir aufgeschrieben hast und komme damit gut klar. nur nach den rundfahrten bin ich nicht ganz so lange trainieren gefahren. z.B. nicht 5 sondern nur 3 stunden locker.
habe nach den österr. meisterschaften letzte woche ruhe gemacht. war schon ziemlich erschöpft nach den vielen rennen. möchte jetzt wieder anfangen mit einem neuaufbau für die wm, wo ich nominert bin. mein erstes rennen wird am 2.9. nürnberg sein, danach die tour de suisse und toskana-rf. Strassenrennen in lissabon ist am 13.10.

Andrea P.


Hallo Herr Becker!
Ich wollte ein kurzes Feedback liefern: Das Tandemrennen war ein voller Erfolg! Wir waren beide hochmotiviert und es lief super, unsere eigenen Erwartungen haben wir weit übertroffen und es hat "saumäßig" Spaß gemacht! Claudia ist wirklich toll gefahren, alle meine Befürchtungen waren unnötig. Ich denke, Sie haben einen guten Teil dazu beigetragen!
Konkrete Zahlen und Ergebnisse: 1.Platz in der Tandemwertung, Platz 811 von 1970 Teilnehmern insgesamt auf der 166 km Strecke, 4.33:04 h (schnellster Fahrer 3.54).Bedingungen waren optimal: kein starker Wind, ca. 21°, stark bewölkt aber trocken...

Ich freue mich auf eine "Planfortsetzung"!
Gruß Helmut Peters
P.S: Danke, dass meine Pedale so schnell zurückkamen!!!


Hallo Erik,
mittlerweile sind wir nun in der 3. Woche deines Trainingsplan und ich bin immer noch brav im Grundlagentraining. Es macht sehr viel Spaß und ich bin viel motivierter, auch weil einem die Entscheidung abgenommen wird, was man denn heute trainieren könnte. Es klappt zwar nicht immer, den Plan 100%-ig einzuhalten, aber meistens!

Sportliche Grüße
Lothar Mattes, Neuried


Hallo aus dem Badnerland!
Ich wollte mich jedenfalls noch mal herzlich bei Euch bedanken, dass Ihr Euch soviel Zeit für uns genommen habt. Die beiden waren wirklich begeistert von dem Tag bei Euch und überrascht, was man beim Training so alles falsch machen kann und was es alles zu bedenken gibt, um ein Training vernünftig zu planen.
Ich denke, die verstehen jetzt, weshalb ich so gerne den doch relativ weiten Weg nach Regensburg auf mich nehme.
Macht’s gut und nochmals "Danke schön!"

Euer Gerd M.

Hallo Erik,
vielen Dank für Deine E-Mail. Auf Deine Unterstützung baue ich eigentlich mit am meisten. Denn da habe ich absolut das größte Vertrauen.
Bis später dann,

Gruß
Manfred

Hallo Erik,
meine Wettkämpfe in Landau und Plauen sind gut gelaufen. Platz 3 und 4 in meiner Altersklasse. Für die ersten Wettkämpfe seit 2 Jahren nicht schlecht, oder? Danke für Deine Unterstützung.

Viele Grüsse von Andreas